Konto
Jedes Pferd ist einzigartig!
Isabel Atzinger
  • Isabel Atzinger

Body Condition Score für Pferde

Dieser Blogartikel hilft dir bei der Beurteilung ob dein Pferd zu dünn, zu dick oder gerade richtig ist. Das Gewicht deines Pferdes ist ein wichtiger Punkt in Hinblick auf die Gesunderhaltung deines Pferdes.

Body Condition Score für Pferde

Wie du erkennst ob dein Pferd zu dünn oder zu dick ist

Weil immer wieder die Frage aufkommt, ob das eigene Pferd eigentlich zu dünn, zu dick oder doch gerad richtig ist und auch in Pferdeställen immer wieder Diskussionen darüber herrschen, habe ich diesen Blogbeitrag dem Body Condition Scoring gewidmet. Dieses System zur Beurteilung des Gewichtszustandes des Pferdes wurde von Kienzle und Schramme maßgeblich entwickelt und hilft dir das Gewicht deines Pferdes mit Hilfe deiner Sinne zu beurteilen. Am besten du nimmst dir diese Tabelle am Smartphone mit in den Stall und gehst dann die einzelnen Bereiche des Pferdekörpers durch und schaust, welcher BCS am ehesten zutrifft. Ganz korrekt durchgeführt beurteilst due die sechs Körperregionen jeweils einzeln, notierst dir den jeweiligen Wert und errechnest am Ende den Durchschnittswert. Nutze zur Beurteilung auf jeden Fall deine Finger und greife das Gewebe gut ab um beurteilen zu können, ob es sich um Muskulatur oder Fettgewebe handelt. Fettgewebe ist tendenziell weicher als Muskulatur. 

Bis zu einem BCS von 4 ist dein Pferd eher dünn, ein BCS von 5-6 wird als ideal angesehen. In diesem Bereich ist dein Pferd auch am Leistungsfähigsten. Die Muskulatur kannn gut arbeiten und wachsen. Bei einem BCS darunter steht  für ein Muskelwachstum einfach zu wenig Energie bereit. Ab einem BCS von 7 steigt neben dem Muskelgewebe vor allem das Fettgewebe und ab diesem Punkt wird ein Pferd als zu dick angesehen. Ein Body Condition Score von 9 zeigt bereits Fettleibigkeit an. 

 

Body Condition Scoring nach Kienzle und Schramme (2004) sowie Hois et al. 2005

BCS

Hals

Schulter

Rücken

Brustwand

Hüfte

Schweifansatz

1

Seitenfläche konkav, Atlas sichtbar, 3.-6. Halswirbel fühlbar, 4.-5. sichtbar, kein Kammfett, Axthieb

Schulterblatt komplett sichtbar, 6.-8. Rippe sichtbar, Faltenbildung nicht möglich

Dorn- und Querfortsätze und Rippenansätze sichtbar, Kruppe konkav, Haut nicht verschiebbar

6.-18. Rippe komplett sichtbar, Haut nicht verschiebbar

Hungergrube eingefallen, Hüfthöcker prominent, Sitzbeinhöcker sichtbar, über Kreuzbein konkav, After eingefallen

Einzelne Wirbel abgrenzbar, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel konkav

2

Seitenfläche konkav, Atlas und 4.-5. Halswirbel fühlbar, kein Kammfett, Axthieb

Schulterblatt kranial sichtbar, 6.-8. Rippe fühlbar, 7.-8. sichtbar, Faltenbildung schwierig

Dorn- und Querfortsätze bar, Rippenansätze fühlbar, Kruppe konkav, Haut nicht verschiebbar

7.-18. Rippe komplett sichtbar, Haut nicht verschiebbar

Hungergrube eingefallen, Hüfthöcker prominent, Sitzbeinhöcker sichtbar, über Kreuzbein gerade, After eingefallen

Einzelne Wirbel nicht abgrenzbar, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel konkav

3

Seitenfläche leicht konkav, 4.-5. Halswirbel mit leichtem Druck fühlbar, kein Kammfett, Axthieb

Schulterblatt sichtbar, 7.-8. Rippe fühlbar, Faltenbildung schwierig

Dornfortsätze sichtbar, Kruppe gerade, Haut nicht verschiebbar

7.-18. Rippe Seitenflächen sichtbar, Haut nicht verschiebbar

Hungergrube eingefallen, Hüfthöcker prominent, kraniale Kante scharf, Sitzbeinhöcker sichtbar, After etwas eingefallen

Keine einzelnen Wirbel sichtbar, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel konkav

4

Seitenfläche gerade, Halswirbel nur bei starkem Druck fühlbar, Kammfett bis 4 cm hoch, Axthieb undeutlich

Spina teilweise sichtbar, über 7. bedeckt, 8. Rippe fühlbar, kurze Falte unter großer Spannung möglich, Haut etwas verschiebbar

Dornfortsätze nur am Widerrist sichtbar, Kruppe leicht konvex, Haut nicht verschiebbar

11.-14. Rippe sichtbar, 9.-18. Rippe fühlbar, Haut etwas verschiebbar

Dorsaler Hüfthöcker prominent, kraniale Kante scharf, Sitzbeinhöcker zu erahnen

Kontur der Schwanzwirbel zu erahnen, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel leicht konkav

5

Seitenfläche leicht konvex, Kammfett 4-5,5 cm hoch

Schulterblatt zu erahnen, über 7. Rippe weich, 8. Rippe fühlbar, kurze Falte unter Spannung möglich, Haut leicht verschiebbar

Kruppe rund oder herzförmig, Haut etwas verschiebbar, 14.-18. Rippe bei leichtem Druck fühlbar

Rippen undeutlich sichtbar, 10.-18. Rippe fühlbar, Haut verschiebbar

Dorsaler Hüfthöcker leicht prominent, kraniale Kante rund, Sitzbeinhöcker fühlbar, Innenschenkel berühren sich

Schwanzwirbel bedeckt, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel gerade

6

Seitenfläche leicht konvex, Kammfett 5,5-7 cm hoch

Über 7.-8. Rippe Gewebe weich, kurze Falte unter wenig Spannung möglich, Haut leicht verschiebbar

Kruppe rund oder herzförmig, Haut leicht verschiebbar, 14.-18. Rippe bei starkem Druck fühlbar

Rippen nicht sichtbar, 14.-18. Rippe fühlbar, Haut leicht verschiebbar

Dorsaler Hüfthöcker zu erahnen, Sitzbeinhöcker schwer fühlbar, Innenschenkel berühren sich

Festes Fettpolster neben 3. Schwanzwirbel, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel konvex

7

Seitenfläche leicht konvex, Kammfett 7-8,5 cm hoch

Über 7.-9. Rippe Gewebe weich, Falte spannungsfrei möglich

Kruppe rund oder herzförmig, Gewebe weich, bei 14.-18. Rippe Fettpolster, Falten möglich

15.-17. Rippe fühlbar, Haut leicht verschiebbar, über 9.-18. Rippe weich, Fingerkuppen sinken etwas ein, Falten mit viel Spannung möglich

Hüfthöcker abgerundet, fühlbar, Innenschenkel berühren sich

Weiches Fettpolster neben 3. Schwanzwirbel, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel deutlich konvex

8

Seitenfläche leicht konvex, Kammfett 8,5-10 cm hoch

Über 7.-9. Rippe Gewebe weich, hohe Falte spannungsfrei möglich

Kruppe rund oder herzförmig, Gewebe weich, bei 14.-18. Rippe dickes Fettpolster, dicke Falten möglich

Rippe kaum fühlbar, Haut leicht verschiebbar, über 9.-18. Rippe weich, Fingerkuppen sinken deutlich ein, Falten möglich.

Hüfthöcker eingedeckt, fühlbar, Innenschenkel berühren sich

Weiches Fettpolster neben 1.-3. Schwanzwirbel, Linie Sitzbeinhöcker-Schwanzwirbel deutlich konvex

9

Seitenfläche konvex, Kammfett >10 cm hoch

Fettdepot bis Widerrist und Brust, hohe Falte spannungsfrei möglich

Durchgehendes Fettpolster

Rippen nicht fühlbar, durchgehendes Fettpolster

Hüfthöcker nicht mehr als Vorwölbung erkennbar

Durchgehendes Fettpolster

 

Dein Pferd muss zunehmen oder abnehmen?

Wenn du die Beurteilung durchgeführt hast, weißt du, ob dein Pferd zu dünn, zu dick oder gerade richtig ist. Wenn du jetzt direkt handeln möchtest, kannst du mich gerne mit einer Futterberatung beauftragen oder du liest dir meinen Blogartikel zum Thema Fütterung dicker Pferde durch.