Konto
Jedes Pferd ist einzigartig!
Isabel Atzinger
  • Isabel Atzinger

7 Fakten zur Fütterung von Mash für Pferde

Du wolltest immer schon wissen, was in Mash einem Pferdefutter enthalten ist und welche Vorteile es bietet? Wir klären dich auf mit unseren 7 Fakten zum Thema Mash für Pferde.

7 Fakten zur Fütterung von Mash für Pferde

Was ist Mash Pferdefutter?

Mash zählt zu den Ergänzungsfuttermitteln für Pferde (ist also ein Pferdefutter) und ist im Grunde ein Spezialfuttermittel mit diätetischer Wirkung. Schon vor vielen Jahren wussten die Stallmeister um die positiven Eigenschaften von Mash als Pferdefutter. Damals haben sie das Mash im Stall selbst zusammengestellt und gekocht. Mash hatte ursprünglich die Aufgabe, die Verdauung von Pferden zu unterstützen und anzuregen. Daher besteht es in der Regel aus einer Mischung von Leinsamen und bspw. Weizen- oder Haferkleie sowie anderen verdauungsfördernden Rohstoffen. Heute verwenden wir Pferdebesitzer das Mash aber häufig einfach als Belohnung. Es wird heiß aufgegossen, damit die Zutaten ihre Schleimstoffe entfalten und dann eine schützende Schicht über die Schleimhäute legen. Wer allerdings im Stall nicht über warmes Wasser verfügt kann das Mash auch kalt anrühren.

Wann sollte Mash an dein Pferd gefüttert werden?

Mash bietet sich besonders nach Turnieren, Koliken, Krankheit, Fellwechsel nach Operationen oder als Belohnung zum Aufpäppeln als Futter für dein Pferd an. Durch seine verdauungsfördernde, leicht abführende Wirkung hilft das klassische Mash bei Verstopfung und hält die Darmflora gesund. Zudem ist es der perfekte Energielieferant, was vor Allem für zu dünne Pferde von Vorteil ist bezüglich Gewichtszunahme und bei älteren Pferden der Substanzerhaltung dient. 

Für Pferde die kein Getreide fressen dürfen, gibt es mittlerweile auch getreidefreies Mash für Pferde. In unserem Sortiment findest du unser Bergwiesen Mash, welches ein getreidefreies Mash ohne Zucker und ohne Melasse. 

Wie füttere ich Mash meinem Pferd?

Mash enthält in der Regel quellfähige Inhaltstoffe und wird daher nicht trocken sondern mit Wasser aufgegossen gefüttert. Unser Mash kann sowohl warm als auch kalt mit Wasser angerührt werden. Wichtig ist darauf zu achten, nicht zu viel Wasser zu verwenden. Das Mash sollte nicht zu flüssig werden sondern eine breiige Konsistenz bei der Fütterung haben. In welchem Verhältnis das trockene Mash zu Wasser angerührt werden soll, variiert je nach Sorte. Am besten du schaust auf das Etikett deines Mash Futtersacks. Mash können Pferde ohne Bedenken 2-3 Mal pro Woche gefüttert bekommen. In besonderen Fällen auch täglich, dies sollte aber stets mit einem Tierarzt oder Futterberater abgestimmt werden. Ein Beispiel hierfür wäre zur Substanzerhaltung bei älteren Pferden.

Futter Inhaltsstoffe im Mash

Klassisches Mash für Pferde beinhaltet als Hauptbestandteile Leinsamen und Kleie. Diese sorgen für eine gesunde Darmmotorik und die enthaltenen Schleimstoffe halten die Darmflora gesund. Ergänzt wird es häufig durch wertvolle Rohstoffe wie Bierhefe, die bspw. wertvolle Mineralstoffe und B-Vitamine liefert. Zum Teil enthalten fertige Futtermischungen auch zugesetzte Vitamine und Mineralstoffe – wenn dein Pferd allerdings regelmäßig mineralisiertes Futter bekommt, ist eine Ergänzung im Mash nicht zusätzlich nötig. Und für alle Pferde, die auf Getreide verzichten sollten, gibt es mittlerweile auch unser leckeres getreidefreies Mash

Gewicht und Mashfütterung 

Häufig werde ich gefragt, ob Pferde durch die Mash Fütterung dick werden. Bei richtiger Dosierung ist diese Frage zu verneinen. Selbstverständlich kann man in Kombination mit anderen Futtermitteln und bei entsprechender Menge und Häufigkeit der Fütterung, aber auch eine Gewichtszunahme erreichen. Bei sporadischer Fütterung in adäquaten Mengen ist allerdings keine Gewichtszunahme zu erwarten.

Bei welchen Krankheiten kann Mash helfen?

Mash hilft aufgrund seiner Inhaltsstoffe vor Allem bei Verdauungsproblemen, Kotwasser, Durchfall, Koliken, Fellwechsel, Huferkrankungen oder Zahnproblemen. Gerne wird es auch nach Kolik Operationen zum schonenden Anfüttern mit Krippenfutter genutzt. Mash für Rehepferde sollte getreidefrei und zuckerfrei sein. Du kannst bspw. unser Bergwiesen Mash füttern. Verwendet man Kräuter im Mash für Rehepferde kann man zusätzlich gezielt unterstützen. Aber auch andere Pferde können durch eine individuelle Auswahl von Kräuter im Mash für Pferde unterstützt werden. 

Wärmt Mash Pferde von innen?

Mash wärmt von innen – das ist leider nur ein Mythos. Bis das Mash den Verdauungstrakt erreicht hat, ist die Temperatur vom heißen Anguss bereits Vergangenheit. Will man ein Pferd von innen wärmen, füttert man am besten viel Heu. Damit ist die Verdauung ausgiebig beschäftigt und erzeugt dadurch Wärme – von innen.