Konto
Jedes Pferd ist einzigartig!
Isabel Atzinger
  • Isabel Atzinger

Bio Pferdefutter für Gesundheit und Nachhaltigkeit

Weil unser individuelles Pferdefutter, nur so gut sein kann, wie die Rohstoffe die wir einkaufen, achten wir bereits beim Einkauf auf höchste Qualität. Deswegen bevorzugen wir wo es möglich ist, biologisch angebaute Rohstoffen jenen, die konventionell angebaut werden. Unsere Futtermischungen sind also zum Teil Bio Pferdefutter. Und weil wir regionale Strukturen fördern wollen, kaufen wir zudem möglichst regional.

Bio Pferdefutter für Gesundheit und Nachhaltigkeit

Unser Schwarzhafer beispielsweise kommt aus Oberösterreich, wo er kontrolliert biologisch angebaut wird. BIO heißt nicht nur gesunde, gute Qualität, sondern schließt eine Reihe von Auflagen, die die Bauern zu berücksichtigen haben, mit ein. Beispielsweise gibt es im Rahmen der BIO-Richtlinien genaue Vorschriften welche Mittel gegen Schädlinge oder unerwünschte Pflanzenarten eingesetzt werden dürfen. Aus diesem Grund wachsen auf biologisch betreuten Ackern und Feldern zwischen den angebauten Arten und Sorten auch immer wieder andere Pflanzenarten. Dadurch wird die Vielfalt erhalten, der Boden vielfältig genützt und dadurch wiederum der Humus gesund erhalten. Von einem biologischem Anbau profitieren nicht nur die Pferde, weil es gesünder ist, sondern jeder von uns. Wenn wir die Vielfalt in unserer Landschaft erhalten wollen müssen wir zwangsläufig auch an Nachhaltigkeit denken und unseren Teil dazu beitragen. Daher verpacken wir bspw. auch in Papier, aber dazu in einem anderen Blogbeitrag mehr dazu. 

Wir verwenden BIO für unser Pferdefutter und stehen dazu

Aus den oben genannten Gründen kann es sein, dass du in unserem Pferdefutter Mischungen, die BIO-Schwarzhafer enthalten, getrocknete Blüten findest. Es handelt sich hierbei um die für Pferde völlig ungefährliche Ackerkratzdistel (Cirsium arvense), eine Schwester zur Mariendistel. Man kennt die Pflanze mit lilafarbenen Blüten von Weg- und Feldrändern, wo sie manch ein Pferd gerne abfrisst. Aber warum ist die Blüte im Schwarzhafer? Die Ackerkratzdistel fühlt sich in Getreidefeldern zwischen den Haferpflanzen sehr wohl und kann aufgrund des Biologischen Anbaus nicht gänzlich bekämpft werden, da die nötigen biologischen Herbizide fehlen und chemische Spritzmittel verboten sind. Das heißt, unser Schwarzhafer wächst ganz natürlich. Er wird nach der Ernte mehrmals bereinigt und damit von unerwünschten Bestandteilen getrennt. Trotz mehrmaliger Reinigung, lassen sich aber nicht alle Blütenköpfe entfernen.

Werden ausschließlich BIO-Rohstoffe verwendet?

Wo in entsprechender Qualität verfügbar, bevorzugen wir im Einkauf BIO-Rohstoffe. Leider ist das längst nicht bei allen Zutaten möglich, weshalb wir nicht ausschließlich BIO-Produkte verwenden. Bei unseren Kräutern bspw. setzen wir auf Arzneibuchqualität. Vitamine und MIneralstoffe haben wiederum andere Qualitätsmerkmale. Wir sind deshalb aktuell auch nicht Bio zertifiziert und verkaufen kein 100%iges Bio Pferdefutter. 

Wenn du noch Fragen dazu hast, schreib uns einfach!