Konto
Jedes Pferd ist einzigartig!
Camilla Wecht
  • Camilla Wecht

Zuchtstuten und Fohlen richtig füttern

Die Gesundheit eines Pferdes fängt schon vor der Geburt an. Mit der richtigen Versorgung der Zuchtstute schafft man die Grundlage für ein langes und gesundes Pferdeleben.

Zuchtstuten und Fohlen richtig füttern

Die Fohlenzeit ist wieder da! Wenn man auf die umliegenden Koppeln schaut, sieht man beinahe überall Mutterstuten mit ihren Fohlen, die gemeinsam die Welt erkunden. Für viele Pferdehalter ist es wohl ein Traum – ein Fohlen aus der eigenen Stute.

Was bei der Fütterung und der Haltung von Zuchtstuten oder zukünftigen Zuchtstuten beachtet werden soll, verrate ich dir heute! Eines kann ich dir vorab schon verraten: Die bedarfsgerechte Fütterung der Mutterstute ist die Grundvoraussetzung für ein gesundes Fohlen. Doch auf die Fütterung muss schon weit vor der Belegung der Stute geachtet werden. Circa 80% aller Fruchtbarkeitsstörungen, Fehlgeburten und Frühgeburten sind auf falsche Haltung und Fütterung zurückzuführen.

Bereits vor der Belegung muss die Stute in einem sehr guten Ernährungszustand sein. Eventuelle Mangelerscheinungen müssen bereits vor der Bedeckung ausgeglichen werden, denn das erhöht die Wahrscheinlichkeit auf ein gesundes Fohlen ungemein. Nur wenn die Stute gut versorgt ist und der komplette Bedarf an Nährstoffen gedeckt ist, dann kann das Fohlen ohne Mängel und gesund auf die Welt kommen. Nährstoffmängel des Fohlens können zu dauerhaften Schädigungen des Bewegungsapparates führen. Zahlreiche Forschungen im Bereich der Genetik und der DNA haben bewiesen, dass letztendlich auch die Fütterung und nicht nur die Genetik über die Gesundheit und Qualität des Pferdes entscheiden.

Bei der Fütterung der Stute sollte vor allem auch schon vor der Empfängnis die Gabe von Spurenelementen wie Kupfer, Zink, Selen und Mangan kontrolliert werden. ß-Carotin und Vitamin E sind in dieser Phase maßgeblich und sollten genau wie die Spurenelemente bereits einige Zeit vor der Belegung mindestens bedarfsgerecht verabreicht werden.

Wenn die Stute nun aufgenommen hat und somit trächtig ist, dann muss sich die Fütterung dem Verlauf der Trächtigkeit anpassen. Im Durchschnitt nimmt eine Stute mit 600kg Körpergewicht während der Trächtigkeit 160 kg zu. Dementsprechend sollte auch die Fütterung und die Verabreichung aller Nährstoffe angepasst werden. So kann sich der Energiebedarf auf das 1,5 fache steigern. Auch der Bedarf an Eiweiß, Calcium und Phosphor nimmt zu. Wichtig ist, dass sämtliche Nährstoffe in hoher Qualität und hygienisch einwandfrei verabreicht werden.

Die Trächtigkeit ist eine Meisterleistung der Stute: Während der Trächtigkeit steigt der Energiebedarf immer weiter an und zieht sich sogar durch die Laktation bis in die 12. Laktationswoche.

Gerade in der Phase der Laktation ist die bedarfsgerechte Versorgung der Stute auch für das Fohlen überlebenswichtig, denn die Milchproduktion der Stute geht mit der Fütterung einher. Das Fohlen ernährt sich bis zu 2 Monate ausschließlich von der Muttermilch, dann aber ist es sinnvoll auch das Fohlen ergänzend zu zufüttern.

In der Fütterung des Fohlens verhält es sich ähnlich, wie in der Fütterung der Mutterstute, die Fütterung soll  an die Entwicklung des Fohlens angepasst werden. Für das gesunde Wachstum der Knochen, muss der gesamte Nährstoffbedarf gedeckt sein.

Ein toll beworbenes Fohlen-Aufbaufutter ist in der Regel leider nicht die richtige Wahl. Hier ist meist zu viel Energie und Eiweiß enthalten, nur damit das Fohlen möglichst rasch wächst. Das möchte man für die Zuchtschauen etc. Aber, ein zu schnelles Wachstum kommt oft einher mit schwach gewachsenen Knochen und zeigt sich unter Umständen im Laufe des Pferdelebens durch Probleme an Knochen, Sehnen und Gelenken. Aus diesem Grund möchte ich dich darauf hinweisen, dass dein Fohlen zwar mit allen Nährstoffen versorgt werden, aber keine Überfütterung gegeben sein soll.

Alles in allem will gesagt sein, dass sich die richtige Fütterung der Stute und auch des Fohlens dreimal bezahlt macht, denn um gesunde Pferde zu züchten, führt hier kein Weg daran vorbei.

Mit unseren Carevallo Futtermischungen können wir sowohl den Bedarf der Stute als auch den Bedarf des Fohlens optimal decken. Mit unserer Kompetenz können wir das Futter immer dem derzeitigen Entwicklungsstatus anpassen und somit zur Gesundheit deines Fohlens maßgeblich beitragen. Und das Beste daran ist, dass du auf keine Zusatzfutter mehr angewiesen bist, denn bei uns ist schon alles richtig dosiert in einem Sack enthalten und du kannst nichts mehr falsch machen.

Wenn du Fragen zu diesem Thema hast, melde dich gerne jederzeit bei mir.