Carevallo stellt sich vor

Isabel und Benjamin mit ihrer Stute Mandy Isabel und Benjamin mit ihrer Stute Mandy

Unsere Mission:

„Wir machen die Pferdefütterung für Pferdebesitzer einfacher, für die Pferde gesünder und für die Umwelt nachhaltiger.“

Isabel und Benjamin, Gründer von Carevallo

Isabel mit ihrer Stute Mandy Isabel mit ihrer Stute Mandy

Isabel Atzinger

Gründerin und Ernährungsexpertin für Pferde

Ich bin Isabel, passionierte Reiterin, langjährige Trainerin, habe selbst einen Pferde-Pensionsstall geleitet und bin geprüfte Ernährungsberaterin für Pferde. Mit dem Thema Pferdefütterung beschäftige ich mich schon über 10 Jahren und bilde mich laufend auf Basis wissenschaftlicher, neuer Erkenntnisse fort. Die wissenschaftliche Basis ist mir wichtig und ermöglicht mir, in Kombination mit unseren vielen Erfahrungen in den letzten Jahren, erfolgreiche Ernährungskonzepte für meine Kunden zu erstellen und das Wohlbefinden der Pferde zu verbessern.

Ursprünglich komme ich aus dem Tourismus, habe die Prüfung zum Koch und Kellner erfolgreich beendet und nach einigen Jahren Berufserfahrung im Bereich Tourismus-Marketing, dann noch, berufsbegleitend, den Bachelor im Bereich Wirtschaft & Management abgeschlossen. 

Nachhaltigkeit war mir immer schon wichtig, das Bewusstsein dafür hat sich jedoch in den letzten Jahren gemeinsam mit meinem Partner intensiviert. Es war schon bei Gründung von Carevallo klar, dass Nachhaltigkeit ein wichtiger Eckpfeiler unseres Unternehmens sein wird.

Mit Carevallo habe ich meinen absoluten Traum zum Beruf gemacht und kann mein Wissen rund um die Pferdefütterung unterstützend für die Pferdegesundheit einsetzen.

Benjamin Knaus

Gründer und Nerd

Mein Name ist Benjamin, ich komme aus einer Pferdefamilie und ich bin der "Techniker" im Team.

In meiner frühen Kindheit war ich oft mit meinem Vater bei seinen Pferden im Stall. Später, als meine Mutter ihre Reitschule eröffnet hat, habe ich tatsächlich selber reiten gelernt. Ich mag Pferde heute noch immer, aber ich bin kein aktiver Reiter mehr.

Mit Pferdefütterung beschäftige ich mich, seit sich unsere Stute Mandy (02/1992 - 06/2021) vor vielen Jahren am ganzen Körper wund gescheuert hat. Nach vielen mühsamen und leidvollen Erfahrungen mit Futtermitteln von der Stange kam mir mal eher beiläufig der Satz: "Warum machen wir's nicht einfach selber?!" über die Lippen. Gesagt, getan und nach dem überzeugenden Erfolg bei Mandy, haben Isabel und ich Carevallo gegründet.

Eigentlich bin ich von meiner beruflichen Laufbahn her Vollbluttechniker. Nach dem Abschluss der HTL für Maschinenbau und Fertigungstechnik habe ich über fünf Jahre lang Spritzguss- und Stanzwerkzeuge für die Automobilindustrie konstruiert.
Aber schon damals habe ich mir die Frage gestellt, wie "nachhaltig" mein Betätigungsfeld tatsächlich ist. Während meinem Physikstudium habe ich dann in den Bereich Elektromobilität gewechselt. Im Grunde habe ich seit meinem Abschluss immer Lösungen für Probleme gesucht. Das macht mir riesigen Spaß. Mit Carevallo finden wir täglich Lösungen für die Probleme von Pferdebesitzern.

Der ständige Drang Dinge zu hinterfragen und verbessern zu wollen, treibt mich an.
Mit Carevallo habe ich die Möglichkeit Pferd und Reiter zu unterstützen und mich selbst weiter zu entwicklen.
Mein Antrieb ist die Frage, ob das, was wir als "normal" empfinden, tatsächlich immer die beste Lösung ist?

Im Bereich Pferdefütterung bestimmt nicht. Deshalb gibts Carevallo!

Benjamin mit Stute Mandy Benjamin mit Stute Mandy
Seitliche Aufnahme von Isabel und Stute Mandy Seitliche Aufnahme von Isabel und Stute Mandy

Wie die Idee für Carevallo entstand

Die Ideengeberin für Carevallo war unsere Irish Tinker Stute Mandy (02/1992 - 06/2021). Mit etwa 18 Jahren hat sie begonnen sich am ganzen Körper wund zu scheuern.
Wir waren fix und fertig und schon damals war es uns nicht genug, sie mit irgendwelchen Mittelchen einzuschmieren, eine Decke drauf zu tun und zu hoffen, dass es besser wird.

Wir wollten natürlich wissen, warum sie sich überhaupt scheuert.
Es folgten Untersuchungen, Allergietests, viele Tierarztbesuche…
Das alles kostete viel Geld und Nerven, führte aber nicht zum gewünschten Ergebnis.
Irgendwann gab uns ein Tierarzt aus Wien (stellt euch vor wie verzweifelt wir waren, als Tiroler einen Tierazt aus Wien zu holen...) den Tipp die Fütterung zu überprüfen.

Isabel recherchierte daraufhin Tag und Nacht...
Die Fütterung war die letzte Hoffnung, unserer Stute helfen zu können und ihren Juckreiz zu lindern.
Im Stall waren Anti-Histamin Lotions unsere besten Freunde, zu Hause Pferdebücher zum Thema Fütterung.

Nachdem Isabel viel Zeit in das Thema investiert hatte und die Fütterung über Monate nach und nach getestet und adaptiert hat, traten erste Erfolge ein.
Damals allerdings noch mit Futtermitteln von der Stange. Da sich über die Zeit aber immer wieder mal Rezepturen geändert und Verfügbarkeiten verschlechtert hatten, haben wir uns entschieden alles selbst zu machen. Damit kam der Durchbruch und der langfristige Erfolg.
Unsere Mandy scheuerte sich nicht mehr – und hat es bis zu in ihr stolzes Alter von 29 Jahren nicht mehr getan. 

Damals führten wir seit eingen Jahren einen Pensionsstall mit über 20 Pferden.
Parallel zu unserer Geschichte haben wir im täglichen Stallalltag erlebt, wie viele Pferdebesitzer Probleme mit ihren Pferden haben.
Dadurch haben wir erkannt, wie viele Probleme tatsächlich fütterungsbedingt sind.
Jeder Pferdebesitzer möchte nur das Beste für sein Pferd, es fehlt aber oft das Wissen und die Zeit um sich mit allen Fachbereichen zu beschäftigen.

Um auch anderen Reitern große Verbesserungen in der Gesundheit ihres Pferdes zu ermöglichen, haben wir schließlich Carevallo gegründet.