Konto
Jedes Pferd ist einzigartig!

Ganzheitliche Pferdefütterung by Carevallo

Was hat „ganzheitlich“ mit Pferdefütterung zu tun?

Viele Produkte am Markt konzentrieren sich in Ihrer Zusammensetzung lediglich auf einen Teil der Gesunderhaltung deines Pferdes.

Im Pferdefachgeschäft gibt es Ergänzungsfuttermittel für die Haut, verschiedenste Kräuter- und Kräutersäfte für die Atemwege, aber auch Pulver für Gelenke etc.
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit ein Müsli separat zu erwerben, welches deinem Pferd zum Beispiel wertvolle Proteine liefert.

Warum aber muss das alles so kompliziert sein und auch noch teuer in Einzelpackungen gekauft werden?

Genau das haben wir uns auch gedacht und darauf unser Konzept für Carevallo aufgebaut!

Lass mich dir das Ganze noch einmal anhand eines Beispiels erklären:

Stelle dir vor, du hast einen Haflinger Wallach namens Flippo, er ist 18 Jahre alt, er ist anfällig eine Kolik zu bekommen, hat ein stumpfes Fell und reagiert schnell allergisch an der Haut.

Du überlegst dir, ob die Anfälligkeit für Koliken am aktuellen Futter liegt. Du hast ihn umgestellt auf Barhuf, jetzt wachsen die Hufe allerdings recht langsam. Früher hatte Flippo nie Probleme, aber je älter er wird, desto anfälliger ist er.

Du überlegst dir, das Futter umzustellen, wobei jedoch etliche Fragen auftauchen.

> Soll ich reinen Hafer füttern oder Müsli?
> Wenn Müsli, dann welches? Mit oder ohne Getreide?
> Was kann ich ihm geben, damit das Fell wieder glänzt? Öl?
> Vielleicht sollte ich auch zusätzlich ein Senior-Müsli kaufen?
> Wegen des schlechten Hufwachstums gebe ich wohl am besten noch etwas für Haut & Huf dazu?
> Aber ob es die Verdauung verträgt?

Oder kann ich diese auch mit einem Zusatzfutter unterstützen?

Vielleicht sollte ich verschiedene Futtermittel kombinieren, damit auch wirklich alles darin enthalten ist?

STOPP – ein gut gemeintes Mischen verschiedenster Futtermittel, kann deinem Pferd vor allem langfristig schaden.

Denn all die Nährstoffe, die dein Pferd zu viel bekommt, muss es trotzdem im Stoffwechsel verarbeiten.

Niere und Leber müssen zum Beispiel eine unnötig hohe Entgiftungsarbeit leisten und werden im schlimmsten Fall überlastet. Spurenelemente wie zum Beispiel Selen, sollten auch auf keinen Fall überdosiert werden. Man kann es also leider auch zu gut meinen.

Bedarfsgerechtes Pferdefutter als Lösung

Eine auf den Gesamtbedarf deines Pferdes abgestimmte Ration, scheint hier das Mittel der Wahl.

Denn nur wenn wirklich alle Inhaltsstoffe aufeinander abgestimmt sind, kannst du sicher sein, dass du dein Pferd nicht unnötig belastest, sondern unterstützt.

Ziel muss es immer sein, das Pferd als Ganzes zu unterstützen und zu stärken, um es langfristig fit zu halten und den Stoffwechsel soweit wie möglich ins Lot zu bringen.

Da wir wissen, wie schwierig es sein kann, die passende Zusammenstellung für sein Pferd zu finden, stimmen wir die Gesamtration auf die Bedürfnisse deines Pferdes ab und bieten dir ein All-in-One Futter.

Wir berücksichtigen dabei auch, welche Nährstoffe bereits in Rohstoffen wie Hafer, getrocknete Rote Beete etc. enthalten sind, um so einer Über- oder Unterversorgung vorzubeugen.

Aber nicht nur das Futter spielt eine entscheidende Rolle. Vor allem die Haltungsform, die tägliche Bewegung und das Pferd als Individuum nehmen einen Einfluss auf das Wohlbefinden unserer Pferde. So ist häufig auch Stress ein Ursache für das Unwohl deines Pferdes.

Damit eine Abstimmung des Futters auf die Bedürfnisse deines Pferdes überhaupt möglich ist, brauchen wir dich und deine Erfahrungen mit deinem Pferd. Je genauer wir über euch Bescheid wissen, desto detaillierter können wir euch beraten und unterstützen.

Nimm dir daher bitte Zeit, bei uns ein Pferdeprofil für dein Pferd zu erstellen und uns genaue und konkrete Informationen zu überliefern.

Anschließend ist es meinem Team und mir möglich, deinem täglichen Fütterungsstress ein Ende zu setzen und deinem Pferd das Wohlbefinden zu ermöglichen, das es sich verdient hat.